Technische Informationen zu Filterkreisdrosseln

In unseren Netzen werden heute zunehmend oberschwingungsverursachende Lasten und Verbraucher betrieben. Dazu gehören beispielsweise drehzahlgeregelte Antriebe, Gleichrichter, Thyristorsteuerungen sowie Beleuchtungseinrichtungen mit Leuchtstofflampen.

Hierdurch steigen die Oberschwingungsbelastung und der Klirrfaktor des Netzes. Das heißt, es erhöht sich die zu übertragende Blindleistung auf den Übertragungs- und Verteilungseinrichtungen. Was sich in den Übertragungsverlusten und letztlich durch die erhöhten Stromkosten zeigt. Die zur verbrauchernahen Kompensation erforderlichen Kondensatoren bilden in Verbindung mit dem einspeisenden Transformator und den Netzinduktivitäten einen Schwingkreis. Dieser kann durch die Vielzahl der Oberschwingungen angeregt werden und undefiniert in Resonanz geraten. Es kommt zur Verstärkung der Oberschwingungen oder sogar zur Zerstörung der Kondensatoren einer Kompensationsanlage.